Freitag, 22. Februar 2013

Getestet: Erdbeer-Rhabarber-Käsekuchen-Eiscreme

Diese, im wahrsten Sinne des Wortes, coole Eiscreme habe ich im Aldi erspäht. Mit mir selbst ringend stand ich bei den Tiefkühlwaren und konnte mich nicht zwischen "Mandarinen-Käsekuchen-Eiscreme" und "Erdbeer-Rhabarber-Käsekuchen-Eiscreme" entscheiden. Ich habe mich dann doch für Letztere entschieden, sie klang für mich irgendwie außergewöhnlicher. Beide Eissorten enthalten außerdem Keksstückchen, wie auf dem Etikett auch zu lesen ist. 
Wieder erst einmal zu den formalen Dingen: Der Becher enthält 500 ml Eiscreme und kostet 1,59€. 100 ml enthalten 126 kcal, also ein echtes Leichtgewicht! Nein, finde ich ehrlich. Wie man sich wahrscheinlich schon denken kann, ist die Eiscreme nicht vegan.
Hier mal ein hübsches Bildchen:
Voller Erwartung habe ich den Deckel abgerissen und war, vorerst, enttäuscht. Das Einzige, was ich sah, war Erdbeereis. Ödes, langweiliges Erdbeereis! Unmotiviert fing ich also an, die erste Schicht "abzulöffeln". Sicher, schlecht schmeckt das Erdbeereis nicht, aber es ist eben einfach nur Erdbeereis... Aber dann! Ja, plötzlich räumte ich Keksstückchen frei, und gestrudelte Vanille (?) kam zum Vorschein! Was ich als Vanille wahrnahm, sollte vielleicht den Käsekuchen darstellen. Naja.
Jedenfalls sah das dann schon viel besser aus. Wenn man Erdbeereis, zusammen mit Keksstückchen UND Vanille isst, schmeckt dieses Eis einfach nur wahnsinnig gut! Nochmal Glück gehabt, liebe Käsekucheneis-Hersteller. ;)
Also ich kann diese Eiscreme auf jeden Fall empfehlen. Sie schmeckt fruchtig, süß, man hat ein bisschen was zum Beißen (die Keksstücke) und auch die Konsistenz ist gut. Nicht flüssig, nicht steinhart, einfach cremig. Wirklich empfehlenswert! :)



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen