Sonntag, 10. Februar 2013

Köstliche Schokotorte, vegan

Diese Torte ist der Wahnsinn! Meine Familie ist so hingerissen, und auch meine Augen fangen an zu leuchten, wenn ich ein Stück davon esse. Meine Schwester sagte auch ganz begeistert: "Super schokoladig, absolut lecker!"
Einziger Nachteil: Man braucht Sojaschlagsahne. Hier empfehle ich die Soyatoo-Sahne. Gut sortierte Supermärkte sowie Reformhäuser bieten diese an. Man merkt wirklich keinen Unterschied zur gewöhnlichen Schlagsahne, klappt echt gut! :)
Für die schlechte Qualität der Bilder entschuldige ich mich, ich hatte zu dem Zeitpunkt nur mein altes Handy zur Verfügung.. 



Zutaten: 
Für den Teig:
- 200 gr Zucker
- 2 EL Kakaopulver, gehäuft
- 300 gr Mehl
- 2 TL Backpulver
- 2 TL Natron
- eine Prise Salz
- 150 ml (Sonnenblumen)Öl
-  2 EL Essig
- 400 ml Sojamilch bzw. Reisdrink
Für die Füllung:
- 200 gr Zartbitterkuvertüre
- ein Glas Schattenmorellen, abgetropft
- eine Packung (Soyatoo)Sojasahne (300 ml)

Zubereitung:
Die trockenen Zutaten miteinander vermischen, dann die flüssigen hinzugeben und alles zu einem Teig verrühren. In eine gefettete 26er-Springform füllen und ca. 45 min. backen bei 180°C. Dann den Kuchen auskühlen lassen und quer halbieren. Hierfür eignet sich zum Beispiel ein Messer.
Dann die Zartbitterkuvertüre schmelzen lassen (im Wasserbad oder in der Mikrowelle), unter die aufgeschlagene Sojasahne rühren und auskühlen lassen. Die Hälfte der Schokocreme auf den unteren Boden streichen, mit den Kirschen belegen (12 Kirschen zur Dekoration zurückbehalten) und den oberen Boden darauf setzen. Dann die restliche Creme auf dem Deckel verteilen und mit den Kirschen verzieren. Die Torte im Kühlschrank aufbewahren.

Hier sieht man die Torte nochmal bevor sie mit Sahne verziert wurde:


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen