Sonntag, 10. Februar 2013

Superlecker, Supereinfach: Rüblikuchen - vegan

This cake makes my tummy yummy! :-D
Ernsthaft, dieser Kuchen ist verboten lecker. Ich liebe ja sowieso Rüblikuchen, der hier ist vegan und ohne Nüsse, dafür supersaftig, schnell zusammengerührt und einfach köstlich!
Die kleinen Marzipanmöhrchen obendrauf sind nicht vegan, wir hatten sie nur noch vom letzten Jahr übrig, also habe ich sie draufgesetzt. Meine liebe Schwester muss diese leider runternehmen, aber ihr Kommentar zu meinem Kuchen war: "Lecker! Ich habe noch nie einen so saftigen Kuchen gegessen. Noch nie!" Na dann.. :)

Das Rezept ist für eine 18er-Springform ausgelegt, für die 26er Form einfach die Menge verdoppeln. Wer mag, kann man natürlich auch noch Nüsse hinzufügen.






Zutaten:
- 200 gr Möhren
- 100 gr Zucker
- Spritzer Zitronenaroma
- 100 ml (Sonnenblumen)Öl
- Prise Zimt
- 200 gr Mehl
- 1 Pck. Backpulver
- 1 Pck. Vanillezucker

Zubereitung:
Die Möhren raspeln und dann mit den anderen Zutaten vermischen. Den Teig in die gefettete Springform füllen und bei 180°C Umluft ca. 30 min. backen (wer eine 26-er Springform verwendet, bitte auf 40-50 min. erhöhen). Stäbchenprobe machen!

Nach dem Auskühlen kann man ihn mit Zuckerglasur oder Schokolade  überziehen oder einfach mit Puderzucker bestäuben.
Guten Appetit! :)





So sah er ohne Verzierung aus, die ungeschminkte Wahrheit also.. ;)

Kommentare:

  1. Hallo,
    ich habe heute deinen Kuchen in der großen Version (26 cm) gebacken.
    Leider war die Teigkonsistenz sehr komisch, deswegen habe ich noch etwas Sojamilch und einen Eiersatz hinzugegeben.
    Die Backzeit von etwa 40 Minuten kam bei mir pefekt hin.
    Bin gespannt wie er schmeckt :)

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Hallo. :)
      Huch, das ist aber komisch, den gabs hier schon so oft und er war immer super. Naja, ich hoffe, du konntest ihn noch "retten".
      Viel Spaß beim weiteren backen! :)

      Löschen