Freitag, 29. März 2013

Getestet: Halloren Kugeln, Classic (Sahne-Cacao)

Diese Halloren Kugeln wollte ich schon lange mal probieren. Sie kommen aus Deutschlands ältester Schokoladenfabrik und sind, eigentlich schlicht und einfach, Schokoladenpralinen. Halloren Kugeln gibt es in ganz vielen Sorten, ich habe mich für den Klassiker Sahne-Cacao entschieden, daneben gibt es aber auch noch Schoko-Schoko, Latte Macchiato, Limoncello, Stracciatella und viele mehr.
Eine Packung enthält 125 gramm, das sind 12 Schokopralinen. Gekauft habe ich sie im Globus, aber beim Edeka und Real habe ich sie auch schon erspäht. 100 gr enthalten 448 kcal und -ich brauche es vermutlich nicht zu erwähnen- vegan ist die Nascherei nicht.

 
Gut, ich öffne also die Packung und ein ziemlich süßlich-künstlicher Geruch strömt mir entgegen.
Außen haben die Pralinen eine knackige Zartbitterhülle, innen befindet sich eine süß-klebrige Sahne-Kakao-Masse. Bei der ersten Praline war ich nicht sonderlich begeistert, ich fand sie schmeckte wie eine Praline eben schmeckt, nichts besonderes. Jedoch, wenn man mehr von ihnen isst schmecken sie plötzlich besser! :D Ernsthaft! Man muss bloß aufpassen, sie haben einen wirklich sehr penetrant süßlichen Geschmack, alles, was man danach verzehrt, schmeckt neutral. Die Pralinen sind sehr klebrig im Mund, was mir persönlich weniger gefällt.
Fazit: Ganz lecker, für Fans von extrem süßen Naschereien perfekt geeignet, muss aber nicht nachgekauft werden (Fantastisch, dass ich auch noch eine zweite Sorte, Stracciatella, gekauft habe...).



Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen