Samstag, 20. April 2013

Getestet: Leibniz "Knusper Korn"

Wenn auf einer Verpackung das Wort "Neu!" knallrot prangt, bleibe ich schon mal stehen. Steht dann auch noch auf Keksen (!) ballaststoffhaltig, wandert das Produkt auch sofort in meinen Einkaufswagen. Nun ja, so auch hier. Leibniz verspricht mit diesen Keksen ein knuspriges Vergnügen mit wertvollen Zutaten, die da wären: "Kerniges Getreide, knusprige Getreideflakes und leckere Schokolade". Ist euch mal aufgefallen, dass vor jeder Zutat ein positiv-klingendes Adjektiv steht? Tjaha, die Beeinflussung der Werbung halt...
Gut, wieder zu den Keksen: Die Packung kostete mich rund 1.70€ und enthält 150 gramm. Vegan ist dieser Knusperspaß durch Zutaten wie Molkenerzeugnis, Volleipulver und anderen Käse (ha, ha) leider nicht. Die Kekse haben pro 100 gr 443 kcal (aber natürlich die Kalorien nur durch wertvolle Zutaten, ähem..). Gerade den Supermarkt verlassen, reiße ich auch schon ungeduldig die Verpackung auf, sie enthält ja zum Glück diesen super-nützlichen-gar-nicht-nicht-funktionierenden-Wiederverschluss. Mir steigt sofort ein angenehmer Duft entgegen, der an Mürbekeksteig und Schokolade erinnert. Die Kekse sind sehr klein, ich würde sagen etwas größer als der "Kopf" eines Teelöffels. Kreativ finde ich die "Schichtung" der Kekse, die erste Lage ist ein kleiner Leibnizkeks, dieser ist belegt mit einem Häufchen aus Weizen- und Reiscrispies, Haferflocken, Gerstenflakes und Schokoladenstückchen (keine Sorge, es klebt alles gut zusammen).
Ich finde die Kekse superlecker, der Suchtfaktor ist absolut vorhanden! Sie sind knusprig, süß und erinnern etwas an Müsli. Ach ja, der Ballaststoffgehalt ist übrigens enttäuschend gering, pro 100 gramm enthalten die Kekse 3,4 gramm Ballaststoffe (zum Vergleich: Die normalen Leibniz-Butterkekse enthalten bei gleicher Menge 2,3 gramm, die Vollkornvariante -Achtung, jetzt kommts- 8,1 gramm!).
Naja, ob jetzt ballaststoffhaltig oder nicht, mir schmecken die Kekse und ich gebe hiermit eine klare Kaufempfehlung ab. Nachkaufen werde ich sie mir bestimmt wieder.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen