Dienstag, 31. Dezember 2013

Kann-nicht-aufhören-zu-essen- Nussecken, vegan

Nussecken sind doch ein Klassiker. Immer lecker, immer beliebt, einfach zu machen und die Suchtgarantie ist immer vorhanden. :D 
Das Rezept habe ich aus dem Kochbuch "Vegan backen" von GU, ein wirklich tolles Backbuch, aus dem sicher noch einige Rezepte hier gepostet werden. Ich habe nur minimale Änderungen am Rezept vorgenommen und es ist auch wirklich nicht schwer. 
Und hier kommt es auch schon:
Zutaten:
Für den Boden:
- 300 gr Mehl
- 2 TL Backpulver
- 150 gr Zucker
- 1 Pck. Vanillezucker
- 1 EL Ei-Ersatzpulver (oder Sojamehl)
- 150 gr vegane Margarine
Für den Belag:
- 200 gr vegane Margarine
- 220 gr Zucker
-  1 Pck. Vanillezucker
- 400 gr gemische, gehackte Nüsse (z.B. Mandeln, Haselnüsse, Erdnüsse, Walnüsse, Cashews,...)
- 5 EL Aprikosenkonfitüre (zur Not tuts auch eine andere)
- 200 gr vegane Nougat- oder Zartbitterschokolade (ich hatte letzteres)

Zubereitung:
Für den Boden alle Zutaten zu einem Teig verkneten und beiseite stellen. Dann für den Belag in einem Topf die Margarine zerlassen, Zucker, Vanillezucker und 4 EL Wasser dazugeben und etwa 1 min. karamellisieren lassen. Dann die gemischten Nüsse unter den Karamell rühren und die Masse abkühlen lassen. Den Backofen auf 180°C vorheizen und ein Backblech mit Backpapier auslegen. Den Teig gleichmäßig darauf verteilen. Dann die Aprikosenkonfitüre mit 2 EL Wasser verrühren und mit einem Löffel auf den Teig verstreichen. Anschließend die Nussmasse daraufgeben und das Ganze im Ofen auf mittlerer Schiene etwa 30 min. backen.
Den gebackenen Kuchen auskühlen lassen und in etwa 36 Dreiecke schneiden (je nachdem, wie groß eure Nussecken sein sollen). Die Schokolade schmelzen lassen und die Nussecken darin tunken, damit bestreichen, darin ertränken, ganz wie ihr möchtet. Ich habe sie einfach großzügig damit bestrichen.

Guten Appetit! :)

Kommentare:

  1. Die sehen zum Anbeißen aus!

    Dir auch ein gutes Neues Jahr! :-)

    AntwortenLöschen